Halle Strassenverkehr

Geschichte einer Fassade

Projektjahr: 2008
Architektur: Annette Gigon & Mike Guyer
Projektleiter: Caspar Bresch, Mark Ziörien, Damian Andenmatten
Mitarbeit Fassade: This Oberhänsli

Nach einer wechselvollen und spannenden Projektierungsszeit bildete die Fassadengestaltung ein zentraler Diskussionspunkt zwischen zwischen Form & Inhalt, zwischen Design & Funktion, zwischen Architektur & Museum. Um die visuelle Konkurrenz zu den ausgestellten historischen Zeitzeugen zu minimieren, schlug der Kurator Strassenverkehr Dr. T. Oberhänsli eine farbliche Ordnung der vier Fassaden vor. Blau mit den Gemeindenamen steht für die ganze Schweiz, die grünen Autobahnschilder für das mobile Fernweh, die weissen Pfeilschilder samt Verkehrsträger für die Vielfalt des Strassenverkehrs und die rückwärtige Fassade wurde aus Rückansichten gebrauchter Originaltafeln gebildet.

Fassade 1, www.this-oberhaensli.ch
Zerdrückte Autowracks erwiesen sich für eine Fassadekonstruktion als viel zu schwer und sorgten beim Marketing für Stirnrunzeln..
Fassade 2, www.this-oberhaensli.ch
Ein bunter Mix aus allen möglichen gebrauchten Strassenverkehrsschildern erwies sich als Erfolgsidee des Architekturbüros Gigon & Guyer.
Halle Strassenverkehr, Fassadenkonzept This Oberhänsli, www.this-oberhaensli.ch
Die blaue Hauptfassade der Halle Strassenverkehr im Verkehrshaus bildet mit den über 100 Gemeindenamen die Schweiz ab, von Norden in den Süden und vom Westen in den Osten.
Fassade Halle Strassenverkehr, This Oberhänsli, www.this-oberhaensli.ch
Die Strassenschilderfassade der neuen Halle Strassenverkehr