Begehbares Luftbild

Swissarena , www.this-oberhaensli.ch
2018 entschloss sich das Verkehrshaus die einzigartige und bei den Besuchern sehr beliebte „Swissarena“ in „Livemap Switzerland“ umzubenennen.

 

Livemap Switzerland

Projektjahr: 2002 (Rebranding 2018)
Partner: Mapuls, Luzern (heute Google Maps)
Idee & Projektleitung: This Oberhänsli
Vorprojekt: Othmar Rütti, Beat Stalder, This Oberhänsli
Konzeptentwicklung: Otto Steiner Sarnen
Szenographie & Dramaturgie: Steiner Sarnen,  Roberto Di Valentino
Architektur: Dillier Architekten, Peter Humm

Eine neue Sicht auf die Schweiz

Satellitenkarten sind heute auf dem Internet allgegenwärtig. Ganz anders wurden für die Swissarena / Livemap Switzerland tausende von hochauflösenden Flugaufnahmen digital bearbeitet und in der grossen Tradition der Schweizer Landkarten georeferenziert, so dass sie exakt einem Karten – Massstab von 1:20’000 entspricht. Weltweit einmalig ist die Gesamtdarstellung eines ganzen Landes in der Technologie eines Luftbildes. Einzig die Erkrümmung, welche auf dem begehbaren Ausstellungsdisplay eine massstäbliche Höhendifferenz von über 10 cm ausmacht, wurde nicht realisiert.

Schweizer Tourismuspreis

Als einer der ganz wenigen Auszeichnungen erhielt das Verkehrshaus mit dem Ausstellungs- und Tourismusprojekt Swissarena eine Nominierung für den Milestone.

Swissarena, Livemap Switzerland, www.this-oberhaensli.ch
Swissarena 2002 – Luftfotographie eines ganzen Landes als sich noch niemand die Satelitenbildwelten von Google Maps vorstellen konnte.
Swissarena, Livemap Switzerland- ein hochauflösendes Erlebnis, www.this-oberhaensli.ch
Swissarena 2002 – ein hochauflösendes Erlebnis
Swissarena, Livemap Switzerland - Luftbildwettbewerb, www.this-oberhaensli.ch
Swissarena 2002 – Luftbildwettbewerb aus der Zeit vor Google Earth
Im aktiven und hart umkämpften Tourismusmarkt ist für eine Museumsinnovation bereits die Nominierung eine Auszeichnung.